Colon-Hydro-Therapie

Der Darm ist der Hüter der Gesundheit

Schon vor vielen Jahren kam ich auf den Darm…aus damaliger persönlicher Betroffenheit fing ich an mich dafür zu interessieren, schaute mir viele Arbeiten etlicher Autoren an und stieß auf faszinierende Darlegungen von Dr. F.X. Mayr. Er schrieb einen schönen Satz, der zum Nachdenken anregt:

Darmsanierung mit der Colon-Hydro-Theraphie

“Der Darm ist für den Menschen wie die Wurzel für den Baum. Ist der Darm gesund, geht es uns Menschen gut, ebenso verhält es sich mit der Wurzel und dem dazugehörigen Baum. Darm und Wurzel, beide existieren im Verborgenen, von uns Menschen meist nicht bemerkt. Sie ähneln sich nicht nur im Aussehen, sondern haben auch dieselbe Bedeutung für Gesundheit und Krankheit.“

Es ist kaum vorstellbar, aber der Sitz des Immunsystems befindet sich zu 80% im Darm. In einem gesunden Darm sind dreimal mehr Immunzellen vorhanden als in der Milz, im Knochenmark und den Lymphknoten zusammen. Dieses System funktioniert jedoch nur, wenn genügend gesunde Bakterien vorhanden sind, nur der gesunde Darm ist befähigt, selbständig Vitamine wie Biotin, Folsäure und Vitamin K und B zu bilden.

Es gibt seit Kurzem einen neuen Ausdruck: „Das Bauchhirn“. Was ist damit gemeint?

Die neuen wissenschaftlichen Untersuchungen haben gezeigt, dass eine direkte Funktionsachse zwischen Darm und Gehirn besteht. Dieser Nachrichtenkanal wird zu 90 Prozent von den Darmbakterien beeinflusst. Stehen wir unter Stress, wie beispielsweise Prüfungsangst, so senden nur bestimmte Darmbakterien eine Information zum Gehirn und erst dann kommt es zur Rückkoppelung. Die Reaktionen sind fast jedem von uns bekannt: Übelkeit, Unwohlsein, Durchfall. Und wenn wir an unsere Kinder denken, so fällt vielleicht auf, dass sie bei vielen Schmerzen im Körper zunächst auf den Bauch weisen. Wenn wir intuitiv etwas entscheiden, so passiert es aus dem sogenannten Bauchgefühl heraus. Die Nervenzellen im Bauch speichern alles, was wir schon einmal erlebt haben, sie können dieses Wissen abrufen und dementsprechend reagieren, das heißt die Sensibilität der Bauch-Hirn-Achse bestimmt unser Leben.

Probiotika Reizdarm

Nicht umsonst hat der Darm sowohl in der Ayurveda, TCM (der traditionellen chinesischen Medizin) und der Paracelsuslehre eine zentrale Schaltstelle für die Gesundheit des Menschen. Ist das „Verdauungsfeuer“ gestört, so sammeln sich im Darm Giftstoffe, es kommt zu Fäulnis und Gärung, diese Toxine werden über den Pfortaderkreislauf der Leber zugeführt und dort entgiftet. Auf Dauer wird selbst die größte Entgiftungsmaschine, die Leber, überlastet. Sie steht nicht mehr für andere, lebenswichtige Aufgaben zur Verfügung, die körpereigene Gifte gelangen in den Gesamtkreislauf. Der Betroffene leidet unter Blähungen, Durchfall oder Verstopfung, es kommt zu Hämorrhoiden, zu Taschenbildung, den so genannten pertikel, der Bauchumfang nimmt unnatürlich zu und später stellen sich Erkrankungen ein, die angeblich nichts mit dem Darm zu tun haben. Gerät der Darm aus den Rudern, so kommt es nicht nur zu Verdauungsproblemen, es kommt zu Müdigkeit, Kopfschmerzen, Migräne, Anfälligkeit für sämtliche Allergien, Nahrungsmittelintoleranzen, Infektionen und häufige Erkältungen. Auch zunehmende Autoimmunerkrankungen wie Rheuma, Multiple Sklerose sowie entzündliche Geschehen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa haben hier Ihren Ursprung.

Was ist Colon-Hydro-Therapie?

Die Frage ist zu stellen, warum eine Colon-Hydro-Therapie eigentlich notwendig ist. Die Erfahrung lehrt, dass es fast keinen Menschen mehr mit einer idealen Darmfunktion gibt. Es kommt zustande durch sterilisierte und denaturierte Lebensmittel, fehlerhafte Ernährung und Lebensweise, Genussgifte wie Alkohol, Nikotin, Abführmittel usw.

Das Ziel einer Darmsanierung ist es nun das alte Gleichgewicht im Darm stufenweise wieder herzustellen. Ein wichtiger Schritt der Darmtherapie besteht in der Regulierung des „Milieus“, welches dafür sorgt, dass den krankhaft veränderten Mikroorganismen die Lebensbedingungen geraubt werden. Dem Darm, der dann ein optimales Verhältnis aufweist, können nun gezielt medikamentöse Mittel zugeführt werden, die dafür sorgen, dass den Erregern der Garaus gemacht wird. Darauf folgt ein gezielter Einsatz von Mittel zur Symbioselenkung, die für die Wiederherstellung der Darmflora benötigt werden und somit die natürliche Darmfunktion unterstützen.

Die COLON-HYDRO-Therapie wird bei folgenden Indikationen eingesetzt:

  • Obstipation, Verstopfung
  • Diarrhoe, Durchfall
  • Allergien
  • Immunerkrankungen
  • Colitis ulcerosa und Morbus Crohn
  • pertikulitis
  • Akne, Psoriasis und andere Hauterkrankungen
  • Migräne, Entzündungen , Rheuma und viele andere Erkrankungen.

Ebenso vor diagnostischen Untersuchungen:

  • Rekto- und Koloskopie
  • Präoperative Colonreinigung
  • Postoperative Begleitung zur schnelleren Genesung, z.B. nach einer Chemotherapie in der Onkologie.

Durchführung - angenehm in der Anwendung

Bei der COLON-HYDRO-Therapie liegt der Patient bequem in Rückenlage auf einer Behandlungsliege. Über ein Röhrchensystem, ähnlich einem Proktoskop, fließt Wasser mit unterschiedlichen Temperaturen in den Darm ein. Diese Therapie erzeugt keine Schmerzen oder Krämpfe und wird vom Patienten als äußerst angenehm und wohltuend empfunden. Das geschlossene System verhindert, dass weder für Patienten noch für den Therapeuten unangenehme Begleiterscheinungen (Gerüche etc.) entstehen. Mit einer sanften Bauchdeckenmassage werden Problemzonen ertastet und Verhärtungen von den Darmwänden gelöst. Die Temperaturreizung bewirkt, dass dieser wieder zu arbeiten beginnt, es kommt zu einer Abschwellung ödematöser Schleimhautabschnitte, überblähte Darmschlingen, die z.B. zum Zwerchfellhochstand führen und dadurch Herzsensationen und Tachykardie auslösen können, werden wieder normalisiert. Mit der Darmspülung werden Jahrzehnte alte Schlacken und verhärtete Ablagerungen schon nach wenigen Anwendungen entfernt. Diese Schlacken überdauern bei vielen Menschen sogar Durchfallerkrankungen, da sie sich in den „Winkeln“ des Dickdarmes festsetzen. Durch die Entlastung verbessert sich die Blutzirkulation, es zeigt sich eine diuretische Wirkung besonders bei chronischen Nierenpatienten (das bereits versiegte Durstgefühl ist wieder auf einmal vorhanden), durch die Spülung wird das Pfortadersystem entlastet, die Nierenaktivität nimmt zu und es ist eine hervorragende Indikation zur Leberentgiftung.

Es ist immer wieder erstaunlich, welche positiven Wirkungen möglich sind. Sehr oft, durch den Abgang von Kotsteinen, verschwinden so nebenbei chronische Schmerzen im LWS-Bereich oder es kommt zum Abgang von Schleimhautverklumpungen und der Gasbauch wird um ein paar Zentimeter weniger. Es kommt zu Veränderung im Gesicht und an der Haut, die Gesichtsfarbe wird frischer und rosiger, der Betroffene strahlt wieder, schöpft Kraft, die Kopfschmerzen sind wie weggeblasen, er fühlt sich wohl wie schon lange nicht mehr…

Sterilität und Sauberkeit sind garantiert

Sterilität auf dem WC

Die Colon – Hydro – Therapie arbeitet in einem geschlossenen System unter Verwendung von Einmal-Materialien in der Zu- und Ableitung.

Schlussfolgerungen

Die Colon-Hydro-Therapie passt nach meinen Erfahrungen ideal in den Rahmen einer ganzheitsmedizinischen Therapie. Ich betone, dass der Patient oft eine Hemmschwelle vor der Behandlung hat. Wenn der Darm bis jetzt nur als Ausscheidungsrohr angesehen wurde, so hoffe ich doch durch meine Erklärung, Erfahrung und Überzeugung , die Scheu vor der zunächst ungewohnten Behandlungsmöglichkeit abgebaut zu haben. In unserer Zeit der Kontaktarmut zum Patienten ist die hohe psychische Zuwendung während der Behandlung ein weiteres entscheidendes positives Kriterium.